Hohlbaum Art I Sonja Leona I Lake Starnberg

Sonja Leona

Sonja Leona (° 1975, Memmingen, Deutschland) macht Malerei und Medienkunst.

Indem sie ihren Landschaftsbegriff abstrahiert, schafft Leona intensive persönliche Momente, die meisterhaft durch Rhythmik und deren Unterbrechung, Akzeptanz und Verweigerung geschaffen werden und den Betrachter so in ihren Bann ziehen. So beziehen sich ihre Gemälde auch nur teilweise auf jene visuellen Details, die bereits aus dem Alltag bekannt sind. Leonas Gemälde sind dekonstruiert, sodass Bedeutungen verschoben und mögliche Interpretationen vervielfältig werden.

In ihrer Abstraktion untersucht sie die Dynamik von und in Landschaften (einschließlich der Manipulation ihrer Symbolik). Zugrunde legt sie dabei ihre und gemein akzeptierte Annahmen, was monumentale Natur – oder Landschaft im Allgemeinen – bedeutet. Anstatt eine tatsächliche Realität zu präsentieren, schafft sie eine Illusion, um die Bereiche unserer Imagination zu beschwören. Ihre Arbeiten stellen eine Verbindung zwischen der Realität von Landschaften und der Vorstellung des Betrachters her. Indem sie Natur als Metapher nutzt, lassen sich ihre Arbeiten auf konkrete, unsere Existenz bestimmende Fragen übertragen.

Sonja Leona lebt und arbeitet zur Zeit in München.

Biografie

Zur Person

Geboren1975
GeburtsortMemmingen
WohnsitzMünchen
Deutschland

Ausstellungen

Die „VIER“ ; Provisorium
2015 – München, Deutschland